Geschichte

Nachdem am 23. Juni 1990 der Kreisverein Mittleres Erzgebirge der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. gegründet wurde, entstand auf Initiative und unter Mitwirkung dieses Vereins am 26. November 1991 das Lebenshilfewerk Mittleres Erzgegebirge e.V. als Träger für künftige Behinderteneinrichtungen.

Gegenwärtig werden bei uns ca. 280 behinderte Menschen in unserer Einrichtung betreut.

01.04.1992
Übernahme der Werkstatt für Behinderte und Umzug in das ehemalige Waisenhaus in Marienberg

01.05.1992
Eröffnung der Wohnstätte in Marienberg/Gebirge mit 16 Plätzen

01.10.1994
Eröffnung WfbM Olbernhau

01.03.1996
Aufbau des Ambulant betreuten Wohnens mit zunächst zwei Bewohnern

01.07.1999
Eröffnung der Wohnstätte in Olbernhau mit 32 Plätzen

01.08.2002
Umzug der WfbM Waisenhaus in die neuen Räumlichkeiten im Gewerbegebiet von Marienberg

12. - 13.08.2002
das „Jahrhunderthochwasser" richtete in den Einrichtungen Olbernhau immensen Schaden an - eine Welle der Spendenbereitschaft rollte auf uns zu und so konnten innerhalb kürzester Zeit die schlimmsten Schäden behoben werden

01.05.2005
Eröffnung Außenwohngruppe in Olbernhau mit 4 Bewohnern

01.11.2006
Eröffnung AWG 2 mit 3 Bewohnern

2010
Inbetriebnahme des Berufsbildungsbereiches „Am Goldkindstein“ in Marienberg

13.08.2011
Festveranstaltung 20 Jahre Lebenshilfewerk Mittleres Erzgebirge e.V.
Höhepunkt der Feierlichkeit war der Auftritt der "Randfichten"

2012
Im April konnte die AWG II eine neue Wohnung, jetzt mit Balkon, auf dem Poppschen Gut beziehen

24.07.2012
Umzug der Wohnstätte Gebirge in ihre neuen Räumlichkeiten direkt in Marienberg mit 20 Plätzen

2013
Auslagerung des Metallbereichs der WfbM Olbernhau in neue Räumlichkeiten: Dörfelstraße 14 in Olbernhau

2017
Eröffnung der WG für schwerstmehrfach behinderte Menschen im Haus der Wohnstätte, Johann-Ehrenfried-Wagner-Str. 7 in Marienberg

2019
Baubeginn für den Werkstattneubau in Olbernhau